Wasserschäden & Schimmelpilz

Schimmelpilzbefall gehört zu den unangenehmsten Schäden im und am Haus. Ob Leckagen in Rohrnetzen, Feuchteintritt durch undichte Gebäudehüllen oder durch Kaminversottung (Schwitzwasser im Kamin) oder ungenügende Wohnraumlüftung – werden dererlei Mängel nicht erkannt und fachgerecht beseitigt, kann sich der Pilz ungehindert ausbreiten.

Neben der Schädigung der Bausubstanz zieht Schimmelpilzbefall in Wohnräumen gesundheitliche Schäden wie Kopfweh, Übelkeit, Hautreizungen oder Atemwegserkrankungen nach sich.

Wir haben etwas gegen Schimmel und bekämpfen ihn in 3 Schritten:

  • Der befallene Gebäudeabschnitt wird trockengelegt.
  • Die Schimmelpilzart wird analysiert.
  • Anschließend wird der Schimmelpilzbefall durch das jeweils angemessene Verfahren beseitigt.

Zur Lokalisierung von Wasserschäden verwenden wir Thermographie- und Ultraschall-Verfahren sowie Nebel und halten dadurch die bei der Lecksuche entstehenden Schäden so gering wie möglich.

Anschließend werden die betroffenen Wasser- oder Abwasserleitungen instandgesetzt und das Mauerwerk mittels eines Seitenkanalverdichters getrocknet.

Außerdem betreuuen und beraten wir Sie bei der Versicherungsabwicklung.